Informationen

Die Chlamydieninfektion – Was sind eigentlich Chlamydien?

Chlamydien InformationChlamydien sind die am weitesen verbreitete Geschlechtskrankheit, doch kennen die wenigsten Menschen den Begriff. Chlamydien bezeichnet eine ganze Gruppe von Organismen, die Chlamydia trachomatis ist der Name des Erregers für Geschlechtskrankheiten beim Menschen. Chlamydien gehören zu den Eubakterien und sind obligat intrazelluläre Bakterien. Chlamydien vermehren sich nur innerhalb von Wirtszellen. Ein Grund ist, dass eine Chlamydieninfektion besonders zu Beginn der Erkrankung nur schwer zu erkennen ist. Doch ist die Wahrscheinlichkeit einer Chlamydieninfektion hoch: die Zahl der Neuinfektionen wird auf 1 Millionen pro Jahr geschätzt. Schätzungen gehen davon aus, dass etwa 100.000 Frauen pro Jahr durch Chlamydien an Unfruchtbarkeit leiden.
 

Kaum jemandem ist bewusst, dass bei Oralsex zwar die Gefahr an HIV zu erkranken relativ gering ist, dass man sich an Geschlechtskrankheiten wie Tripper, Syphillis und Chlamydien jedoch auch über diesen Weg infizieren kann.
Leidet man unter einer Geschlechtskrankheit ist die Gefahr erhöht, sich durch Cross-Infektionen an weiteren STI zu infizieren. Die Schleimhäute sind durch die Infektion geschwächt, somit ist der schon erkrankte Körper geschwächt. In vielen Fällen überschneiden sich die Symptome einzelner STI – so kann es sein, dass die Anzeichen auf Gonorrhoe hinweisen. Evtl. besteht auch eine solche Infektion – die Möglichkeit, zumdem Chlamydien in sich zu tragen darf jedoch nicht außer acht gelassen werden.

In Entwicklungsländern sind Chlamydieninfektionen die häufigste Ursache für Erbildungen.


Da Chlamydien sehr klein sind, stellte man erst in den 1960er Jahren heraus, dass es sich nicht um einen Virus handelt. Erst 1966 erkannte man Chlamydien als eigene Ordnung. Sie wurden als Chlamydiales den Bakterien zugeordnet.
Die dezeitige Forschung hat die Chlamydien in vier Familien utnerteilt. Den Menschen betrefft die Chlamydiaceae und somit die Gattungen Chlamydophilia und Chlamydia.


Was sind Chlamydien?

Chlamydia benennt eine Gruppe von Lebensformen. Mit den "Verwandten" der Chlamydien muss sich die Amäbe wie auch der Mensch herumschlagen. Wie alle Lebensformen gibt es auch für Chlamydien Einteilungen und Zuordnungen.

Domäne Bakterien (Bakteria)
Abteilung Chlamydia
Familie Chlamydiales
Wissenschaftlicher Name Chlamydiaceae
Gattungen Chlamydia, Chlamydiophila

 

Chlamydia pneumoniae

Chlamydia pneumoniae wurde 1986 als Ursache von Atemwegsinfektion entdeckt. Ein Zusammenhang zwischen einer Chlamydieninfektion und der Entstehung einer Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) werden vermutet.


Neugeborene von Infizierten erkranken häufig an dieser Form der Chlamydien

Chlamydia psittaci

Chlamydia psittaci ist der Erreger der Papageienkrankheit, die von Hausvögeln auch auf den Menschen übertragen werden kann. Die Erkrankung tritt sehr selten auf. Die Chlamydiensymptome ähneln denen einer Lungenentzündung.

Chlamydia trachomatis

Chlamydia trachomatis werden hauptsächlich sexuell übertragen. Meist bleiben Chlamydiensymptome aus, somit sind Langzeitschäden ungewollte Verbreitung der Krankheit große Probleme. Übertragen auf Neugeborene bis hin zu Unfruchtbarkeit können Folgen der Chlamydien trachomatis sein.
Chlamydia trachomatis ist besonders in Entwicklungsländern verbreitet. Es ist der Erreger des so genannten Trachoms, einer Augenentzündung. Diese wird während der Geburt vonder Mutter auf das Kind übertragen. Bleibt eine Behandlungs aus, erblindet das Kind.
Chlamydia trachomatis verursacht Blasenentzündungen (nicht-gonorrhoische Urethritis).

Der Chlamydien Schnelltest der Marke cyclotest

Chlamydien Test Cyclotest

Der Chlamydien Schnelltest der Marke cyclotest ist für die Selbstkontrolle von Frauen bezüglich einer möglichen Chlamydien-Infektion geeignet.

Mit dem Chlamydien Schnelltest der Marke cyclotest können Sie schnell, zuverlässig und diskret herausfinden, ob Sie an Chlamydien erkrnakt sind. Wird eine Chlamydien-Infektion frühzeitig erkannt, kann sie vollkommen geheilt werden.

Erfahren Sie hier mehr über das Produkt!

Auswirkungen: